Start

Kommunales Treasury Drucken


Herzlich Willkommen

beim ZKFM Zentrum für Kommunales Finanzmanagement und Treasury

 

Zum Kommunalen Treasury und zum ZKFM

Als Kommunales Treasury bezeichnet man die Aufbau- und Ablauforganisationen in Kommunen, die der Steuerung von Zahlungsströmen dienen. Sie werden in eine

  • Schuldensteuerung,
  • Geldanlagesteuerung und
  • Risikosteuerung


unterteilt. Bei der Erfüllung seiner Aufgaben muss das Kommunale Treasury eine Vielzahl von Restriktionen beachten.

  • Finanzwirtschaftliches Know How über die immer komplexer werdenden Finanzmärkte ist erforderlich.
  • Rechtliche Vorgaben sind zu beachten.
  • Eine aufmerksame Öffentlichkeit wirkt in die Belange des Kommunalen Treasury hinein.


Aber nicht nur die Finanzmärkte werden komplexer. Auch die Kommunen selbst arbeiten mit immer komplexeren Strukturen. Die Doppik stellt neue Anforderungen. Beziehungen zwischen der Kernverwaltung und ausgegliederten Tochtergesellschaften müssen beachtet werden.